Hersbrucker Brauhaus

Die Idee

Als kleine handwerkliche Brauerei wurde oft die Frage an uns herangetragen, ob wir angeschlossene Gastronomie betreiben. Unsere Brauerei stammt von Kommunbrauern ab. Ein eigenes Gasthaus ist nahezu historisch vorgegeben. Um die Ecke unserer Brauerei besitzen wir seit vielen Jahren eines der ältesten Gasthäuser Hersbruck’s – die ‚Glocke‘. Neben eigener Metzgerei verkehrten hier jahrzehntelang viele Hersbrucker, es gab eine eigene Kirchweih, es war das Stammhaus der Feuerwehr. Seit einigen Jahren jedoch stand es leer. Bis …Ja bis wir eine geeignete Pächterfamilie trafen, die die Anforderungen an eine gut bürgerliche fränkische Küche erfüllen kann. Und dann ging’s im Januar 2014 los.

Der Umbau

Zu Beginn der Umbauarbeiten
Ein stattlicher Renaissancebau aus dem frühen 17. Jahrhundert (so die obere Denkmalschutzbehörde München). Die Fassade hatte etwas Patina angesetzt, ebenso das alte Werbeschild. Jedoch liegt das Objekt am Unteren Markt in Hersbruck – und jeder, der nicht die Grabenstraße, sondern (auch mit dem Auto) den Weg über das Schloss durch Hersbruck benutzt, fährt direkt darauf zu.
Neugestaltung der Fassade

Am Äußeren wollten wir nicht viel ändern – es sollte seinen ursprünglichen Charakter behalten.Die alte Werbeanlage wurde entfernt, die Farbe wurde erneuert. Wir entschieden uns für einen Schriftzug am Gebäude – dies passt auch wunderbar zum Ensembleschutz unserer Innenstadt. Die Fenster des Gastraums mit der enthaltenen Bleiverglasung wurden glücklicherweise erhalten.

Das Logo

Das Brauhaus Hersbruck ist nicht nur ‚gastronomisches Zuhause‘ der Bürgerbräu, es soll auch Imageträger für unsere Biere sein. In diesem Zusammenhang entwickelten wir aus der historischen Fassade und unserem aktuellen Logo ein neues Design, das beide Themen wunderschön miteinander verknüpft.

Hier geht es zur eigenen Internetpräsenz des Brauhaus Hersbruck, mit allen Infos rund um Speisen und Getränke und natürlich die Öffnungszeiten.